Bericht zum BFS-Cup
Der 29. BFS-Cup Süd, die Süddeutsche Meisterschaft im Mixed Volleyball, lieferte am letzten Wochenende packende Duelle. Die vom Organisationsteam des HTV perfekt vorbereitet und durchgeführte Veranstaltung wurde sportlich, wie auch im letzten Jahr, von den Teams aus Bayern und Württemberg dominiert. Im Bayerischen Halbfinale bezwang der TSV Vaterstetten den TSV Palling, während sich im Württemberger Halbfinale der SV Vaihingen gegen den FSV Bad Friedrichshall durchsetzte. Beide Finalspiele wurden dann erst im Tiebreak entschieden. Im Finale setzte sich das Team aus Vaterstetten durch und gewann, nach zwei Jahren Pause, erneut den BFS-Cup Süd vor dem SV Vaihingen. Im kleinen Finale besiegte der FSV Bad Friedrichshall den TSV Palling. Die beiden Württemberger Vertreter haben somit, im Vergleich zum Vorjahr, den Platz auf dem Treppchen getauscht.

Unsere beiden nordbadischen Vertreter der VfB Reicholzheim und der SSC Karlsruhe konnten sich leider nicht für den Deutschen Cup, in Rielasingen (Kreis Konstanz), am 27./28. Oktober 2018, qualifizieren. Dazu wäre das Erreichen des 5. Platzes notwendig gewesen, den sich aber die VG Bleicherode sichern konnten. Das Team aus Thüringen, das bisher noch nie über den 11. Platz hinausgekommen war, machte unseren Mannschaften in diesem Jahr das Leben schwer. Dem SSC Karlsruhe, in einer Gruppe mit dem späteren Halbfinalisten Palling und den Bleicherode, fehlten 3 Ballpunkte gegenüber den Thüringern um sich für die vordere Hälfte der Finalrunde zu qualifizieren.

Der VfB erwischte einen besseren Start und konnte sich in der Vorrunde hinter Bad Friedrichshall den zweiten Platz sichern. In der Zwischenrunde erwischten die Reicholzheimer dann aber, mit Vaterstetten, Vaihingen und Bleicherode, eine extrem stark besetzte Gruppe. Mit einem überraschenden Satzgewinn gegen Vaterstetten überflügelte auch hier die VG Bleicherode den nordbadischen Vertreter aus Reicholzheim und konnte sich den letzten Platz beim deutschen Cup sichern. Im Anschluss die Ergebnisliste.

Tabelle

  1. TSV Vaterstetten
  2. SV Vaihingen Kawumm
  3. FSV Bad Friedrichshall
  4. TSV Palling
  5. VG Bleicherode
  6. HSV Landau
  7. VfB Reichholzheim
  8. TV Kressbronn
  9. TuS Dotzheim
  10. USC Kaboom Konstanz
  11. VC Offenburg
  12. SSC Karlsruhe
  13. Saarbrücker Kanu Club
  14. TuS Heiligenstein
  15. TV Lockweiler
  16. TSG Oberrad

Michael Werner, Referent für Breiten- und Freizeitsport im Nordbadischen Volleyball-Verband, 18. September 2018

Willkommen beim 29. BFS-Cup Süd
Liebe Volleyballfreunde,

hiermit begrüßen wir euch ganz herzlich auf der Homepage zum BFS Mixed Cup Süd 2018 hier in Heidelberg.

Wir bedanken uns beim Deutschen Volleyballverband für das entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns nach den Deutschen Meisterschaften der U20m 2015 zum zweiten Mal eine große Veranstaltung ausrichten zu dürfen.

Neben den Zuschauern und Freunden des Volleyballsports begrüßen wir vor allem alle Gastmannschaften, die sich für diese Meisterschaften qualifizieren konnten und im September ins schöne Heidelberg reisen dürfen. Auf unserer Homepage findet Ihr alle wichtigen und aktuellen Informationen. Alle relevanten Neuigkeiten werden wir hier veröffentlichen.

Wir freuen uns auf Euer Kommen und wünschen ein erfolgreiches Wochenende in Heidelberg.

Eure Volleyballabteilung des HTV


Foto: Nils Wüchner
Grußwort der Stadt Heidelberg

Der Heidelberger Turnverein (HTV) setzt im Spätsommer ein sportliches Ausrufezeichen. Am 15. und 16. September treffen sich in Heidelberg die besten Volleyball-Mixed-Mannschaften Süddeutschlands, um beim BFS-Cup das Siegerteam zu ermitteln. Zwei Tage steht damit Heidelberg im Zeichen einer Sportart, deren Eleganz, Dynamik und Wucht, ob in der Halle oder auf Sand, die Zuschauer begeistert.

Die Volleyballabteilung des Heidelberger Turnvereins hat als Ausrichter eines so großen Sportereignisses Erfahrung. Gemeinsam mit dem Nordbadischen Volleyballverband wurden schon viele Turniere und Wettbewerbe organisiert. 2015 richtete die Abteilung beispielsweise die Deutschen Meisterschaften der U-20-Männermannschaften aus.

Die Sportstadt Heidelberg lebt von solchen Großveranstaltungen, die über die Stadtgrenzen hinaus Aufmerksamkeit erregen. Ich bin daher sehr dankbar, dass Vereine wie der HTV nicht nur dafür sorgen, dass hier jeder seine Lieblingssportart ausüben kann. Sie bereichern mit der aufwändigen Organisation solcher Großveranstaltungen das sportliche Leben der Stadt ungemein.

Ich begrüße alle Mixed Teams zum BFS-Cup in Heidelberg und wünsche allen viel Erfolg bei dem Turnier. Die Fans dürfen sich auf spannende Spiele freuen.

Prof. Dr. Eckart Würzner

Oberbürgermeister Stadt Heidelberg

Grußwort des Deutschen Volleyball-Verbands
Liebe Volleyballerinnen, liebe Volleyballer, sehr verehrte Gäste,

ich freue mich sehr, Sie beim 29. BFS Cup Süd 2018 in Heidelberg begrüßen zu dürfen. Bereits im Vorfeld der Veranstaltung kann man erkennen, dass das Team des Heidelberger TV e.V. ein perfektes Turnier organisieren wird.

Durch die Veranstalter und den fairen Sportlern ist es in den vergangenen Jahren gelungen, dem Breiten- und Freizeitsport im Mixed Volleyball innerhalb des DVV ein neues, positives Gesicht zu geben. Zu den seit über 25 Jahren bestehenden Angeboten des Mixed Volleyball mit den Regional Cup‘s, Deutschen Cup, BFS-Cup‘s Damen und Herren und Beach-Mixed ist es gelungen, ein abgerundetes Angebot für die Freizeit-Volleyballer in Deutschland anzubieten.

Ich drücke allen Mannschaften die Daumen und hoffe, dass Ihre sportlichen Ziele sich erfüllen werden.

Eine besondere Leistung des Vereins Heidelberger TV e.V. ist es, so ein großes zweitägiges Turnier mit bis zu 20 Mannschaften zu organisieren. Ein besonderer Dank geht deshalb an die Initiatoren und Helfer, den Sponsoren und an den BFS-Ausschuss des Nordbadischen Volleyballverbandes für ihre Mühe und den persönlichen Einsatz im Zusammenhang mit den umfangreichen Arbeiten zur Durchführung dieser Veranstaltung.

Michael Wüchner

Kommissarischer Vorsitzender des Breiten- und Freizeitsport-Ausschuss
Deutscher Volleyball Verband

Grußwort des Nordbadischen Volleyball-Verbands
Liebe Volleyballfreunde,

im Namen des Nordbadischen Volleyball-Verbandes (NVV) darf ich sie alle hier in Heidelberg zum BFS-Cup Süd 2018 herzlich begrüßen.

Ich freue mich, dass die besten Mixed-Mannschaften aus neun Südlandesverbänden des Deutschen Volleyball-Verbandes der Einladung gefolgt sind und hier in Heidelberg ihren Meister ermitteln wollen.

Mein Dank gilt dem Referenten für Breiten- und Freizeitsport des NVV Matthias Werner, dem es zu verdanken ist, dass nach vielen Jahren eine solche Veranstaltung wieder in Nordbaden stattfinden kann.

Ein Turnier dieser Größenordnung benötigt viele Helfer. Wir in Heidelberg haben das Glück, mit dem Heidelberger TV (HTV) einen Verein zu haben, der seit vielen Jahren zusammen mit dem NVV Großveranstaltungen wie diese organisiert, und so bin ich überzeugt, dass auch dieses Mal alles bestens funktionieren wird. Stellvertretend für die vielen Helfer möchte ich mich bei der Abteilungsleiterin der Volleyballabteilung des HTV Martina Einsele ganz herzlich bedanken.

Ich wünsche der Veranstaltung ein gutes Gelingen und jedem Teilnehmer das Erreichen seines ganz persönlichen Ziels.

Ihr

Harald W. Schoch
Präsident Nordbadischer Volleyball-Verband

Grußwort von Matthias Werner
Liebe Volleyballerinnen, liebe Volleyballer, sehr verehrte Gäste,

am 15. und 16. September dieses Jahres treffen sich die besten Mixed Mannschaften Süddeutschlands, um beim 29. BFS-Cup Süd ihren Meister zu ermitteln. Zu diesem Turnier von überregionaler Bedeutung darf ich Sie sicherlich zahlreich in Heidelberg begrüßen. Wie schwierig es ist, für diese zweitägige Veranstaltung mit bis zu 20 Mannschaften einen Ausrichter zu finden, zeigt ein Blick in die Annalen des Süd-Cups. Nach genau 21 Jahren ist es endlich wieder gelungen, Sie nach Nordbaden einladen zu können. Es freut mich deshalb besonders, dass wir mit dem Heidelberger Turnverein 1846 e.V. einen Ausrichter gefunden haben, der bei der Organisation von großen Volleyball-Events schon viel Erfahrung hat. Allen Mannschaften drücke ich die Daumen, dass sich ihre sportlichen Ziele erfüllen werden. Allen Besucherinnen und Besuchern wünsche ich viel Freude am sportlichen Geschehen und allen zwei spannende Turniertage

Ihr

Matthias Werner
Referent für Breiten- und Freizeitsport im Nordbadischen Volleyball-Verband